Nijotaa - Thai Yoga, Yoga für Schwangere, Kinder und Babys, AbenteuerKinderWelt und Reiki

Yoga, Thai-Yoga, Entspannung, AbenteuerKinderWelt und    Reiki für Frauen und Kinder

Aura- und Chakraharmonisierung

„Was sind Chakras“?

Das Wort Chakra stammt aus dem Sanskrit und bedeutet so viel wie „Rad“ oder „Wirbel“

Chakras sind Energiewirbel, die sich in einer ständigen Drehbewegung befinden. So ziehen sie Energie von außen an und verteilen diese im Feinstoffleib (Astralkörper). Sie beeinflussen die Zellen, die Organe und das Hormonsystem, außerdem wirken sie sich auf die Gedanken und Gefühle aus.

Wir haben Haupt- und Nebenchakras. In den traditionellen Schriften wird von 88.000 Chakras gesprochen.  In der Chakra-arbeit widmen wir uns allerdings den sieben Hauptchakras, die entlang der Wirbelsäule angeordnet sind. Jedem Chakra wird eine bestimmte Farbe, Symbol, Element, Mantra, Gottheit und Sinnesfunktion zugeordnet. Zudem enthält jedes Chakra spezielle Themen (mehr dazu finden Sie weiter unten auf dieser Seite).

 

Blockaden der Chakras:

Es kann passieren, dass die Energie in den Chakras nicht mehr ungehindert fließen kann, z. B. durch Ängste. Die Chakra-Blockade oder Chakra-Disharmonie verstärkt in der Regel die Angst und das Gefühl der Getrenntheit weiter. Durch das Lösen der Blockade, versuche ich die verlorengegangene Energie in den Chakras wieder zum Fließen zu bringen.

Bei meiner Arbeit mit den Chakras werden diese mit Hilfe von Yogaübungen, Farben, Heilsteinen, Düften, Naturheilmitteln, Reiki, Klänge und Meditation harmonisiert.

 

Folgende positive Auswirkung kann die Chakra-Arbeit haben:

  • - Die Selbstheilungs-/Abwehrkräfte werden gestärkt
  • - Der Kreislauf harmonisiert
  • - Die Funktion der Organe wird aktiviert und entgiftet
  • - Die Durchblutung wird verbessert
  • - Der Stoffwechsel wird aktiviert
  • - Ängste werden abgebaut
  • - Der Schlaf wird vertieft und ruhiger
  • - Erschöpfungszustände und depressive Verstimmungen können verschwinden
  • - Der Gemütszustand wird aufgehellt.
  • - Gelassenheit und innere Ruhe werden gefestigt.
  • - Das Konzentrationsvermögen wächst.
  • - Geistige Klarheit entsteht.
  • - Das Gedächtnis verbessert sich.
  • - Negativen Gedanken wird der Nährboden entzogen.
  • - Die Stimmung hellt sich auf.
  • - U.v.m.

 

Ablauf einer Behandlung:
In einem Vorgespräch schauen wir, welche Chakras in Disharmonie oder sogar blockiert sind. Danach beginnt die Arbeit mit der Aura und den Chakras. Zuerst wird die Aura gereinigt und harmonisiert. Mithilfe von Reiki führe ich zuerst einen Chakraausgleich aller Chakras durch, danach wird das Chakra/die Chakras, das/die sich in Disharmonie befindet/n oder blockiert ist/sind mit Düften, Yogaübungen, Klängen, Heilsteinen und/oder Meditationen harmonisiert. So werden blockierte Bereiche wieder in Fluss gebracht und der Energiestau gelöst.

Die Chakras können danach wieder harmonisch schwingen.

Dauer: ca. 75 – 90 Min. 

Preis: 90,00 €

Beschreibung der 7 Haupt-Chakras

1. Muladhara-Chakra/Wurzelchakra/Basischakra

Dies ist unser unterstes Chakra und bildet unsere Basis. Es steht für Lebenskraft, Urvertrauen und Sicherheit, repräsentiert den Willen zum Leben und den Selbsterhaltungstrieb.
Strömt die Energie in diesem Chakra ungehindert, fällt es dem Menschen leicht, sich seine Existenz auf der Welt zu sichern, er steht mit beiden Beinen auf dem Boden und nichts kann ihn so leicht aus der Ruhe bringen.

Lage: Im Bereich des Beckenbodens auf Steißbeinhöhe zwischen Damm und Anus und auf der Wirbelsäule in Höhe des Steinbeins. Öffnet sich nach unten und vorne.

Farbe: Rot

Themen: Urvertrauen. Über kein anderes Chakra nehmen wir so viel Energie von Mutter Erde auf. Lebensenergie, Erdung, Stabilität, Überleben, Lebenswille, Selbsterhaltung, Sicherheit.

Körperlicher Bezug: Alles Feste wie Wirbelsäule, Knochen, Zähne sowie Anus, Rektum, Darm, Blut, Zellenaufbau

Blockade/Dysfunktion: Existenzängste, Trägheit, Unsicherheit, Darmerkrankungen, Knochenerkrankungen, Gewichts-probleme, Blutdruckprobleme

Ausbalanciertes Chakra: Mehr Lebensenergie, Selbstbewusstsein, Stabilität, Durchsetzungskraft, bessere Verdauung.


2. Sakral-Chakra/Svadisthana-Chakra

Dies ist das Zentrum der Sinnlichkeit, der menschlichen Sexualität und der weiblichen Energie. Es repräsentiert vor allem die Aspekte wie Sexualität, Kreativität, schöpferische Lebensenergie, Sinnlichkeit und Lebensfreude.
Lage: Etwa auf Höhe des Kreuzbeins, etwas oberhalb der Geschlechtsorgane, einige Fingerbreit unterhalb des Bauchnabels. Öffnet sich nach vorne und hinten.

Farbe: Orange

Themen: Lebensfreude, Sexualität, reine Emotionen, Sinnlichkeit, Fortpflanzung, Kreativität, schöpferische Lebensenergie

Körperlicher Bezug: Alles Flüssige wie Blut, Lymphe, Verdauungssäfte, Sperma; Beckenraum und Hüfte (insbesondere Hüftbeuger), querer Bauchmuskel, Kreuzbein, Zunge, Geschlechtsorgane, Keimdrüsen, Eierstöcke, Prostata, Hoden

Blockade/Dysfunktion: Aggression, Wut, Traurigkeit, Süchte

Ausbalanciertes Chakra: Lebensfreude, emotionale Ausgeglichenheit, Selbstwertgefühl


3. Manipura-Chakra/Nabelchakra/Solarplexus-Chakra

Dieses Chakra repräsentiert alle Aspekte, die mit der Bildung einer gesunden Persönlichkeit und Durchsetzungskraft zusammenhängen. Hier entspringt die Kraft der Gefühle.

Lage: Zwischen Brustbein und Nabel, Solarplexus. Öffnet sich nach vorne und hinten.

Farbe: Sonnengelb

Themen: Willenskraft, Durchsetzungsvermögen, Selbstwirksamkeit, Selbstvertrauen, Persönlichkeit, Entwicklung des Ich, Selbstkontrolle, Gefühle, Sensibilität, Macht

Körperlicher Bezug: Unterer Rücken, Bauchhöhle, Verdauungssystem, Leber, Milz, Magen, vegetatives Nevensystem, Bauchspeicheldrüse

Blockade/Dysfunktion: Materialismus, Rücksichtlosigkeit, Kontrollzwang, Ruhelosigkeit, Unzufriedenhei

Ausbalanciertes Chakra: Frieden, innere Harmonie, Gelassenheit


4. Anahata-Chakra/Herz-Chakra

Unser Herz-Chakra gilt als das Zentrum der universellen, überpersönlichen Liebe. Hieraus strömen die Kräfte, die den Menschen mit seinen Mitmenschen verbinden.

Lage: In der Wirbelsäule auf Höhe des Herzens. Öffnet sich nach vorne und hinten.

Farbe: Grün/Gold/Rosa

Themen: Hingabe, Verbindung, Liebe, Nähe, Selbstliebe, Mitgefühl, Vergebung, Menschlichkeit, Zuneigung, Geborgenheit, Offenheit, Toleranz, Herzensgüte

Körperlicher Bezug: Herz, oberer Rücken mit Brustkorb, unterer Lungenbereich, Blutkreislaufsystem, Haut, Thymusdrüse

Blockade/Dysfunktion: Trennung, Negativität, Zweifel, Unsicherheit, Unausgeglichenheit, Depression

Ausbalanciertes Chakra: Hingabe, Zuversicht, Optimismus, Wärme, Herzlichkeit, Fröhlichkeit, Mitgefühl, Hilfsbereitschaft


5. Vishuddha-Chakra/Kehlkopf-Chakra/Halschakra

Das Halschakra steht für Sprache und Kommunikation.

Lage: Im Bereich der Halswirbelsäule, zwischen Halsgrube und Kehlkopf. Öffnet sich nach vorne und hinten.

Farbe: Himmelblau/Hellblau

Themen: Kommunikation, Wahrheit, Klarheit, Kreativität, Wortbewusstsein, Inspiration, mentale Kraft, Synthese, Musikalität

Körperlicher Bezug: Hals, Nacken, Kiefer, Ohren, Stimmbänder, Luftröhre, Bronchien, oberer Lungenbereich, Speiseröhre, Arme, Schilddrüse

Blockade/Dysfunktion: Rationalismus, Angepasstheit, Kommunikationsblockade, Isolation, Schüchternheit, Verschlossen-heit, Unsicherheit

Ausbalanciertes Chakra: Kommunikationsfähigkeit, Inspiration, Selbstbestimmung, Unabhängigkeit, Ausdrucksfähigkeit, Integrität

 

6. Ajna-Chakra/Stirnchakra/Drittes Auge

Über dieses Chakra kann sich der Mensch mit der geistigen Welt verbinden. Es stellt den Kontakt zur Intuition her.

Lage: Mitte der Stirn, zwischen den Augenbrauen und etwas oberhalb der Nasenwurzel. Öffnet sich nach vorne und hinten.

Farbe: Indigoblau/Dunkelblau

Themen: Intuition, Weisheit, Erkenntnis, Wahrnehmung, Vorstellungskraft, Selbsterkenntnis, Sehen, Spiritualität, höhere Einsicht

Körperlicher Bezug: Gesicht, Augen, Nase, Nebenhöhle, Kleinhirn, Zentralnervensystem, Hypophyse, Ohren

Blockade/Dysfunktion: Kopflastigkeit, Isolation, Realitätsverlust, seelische Fehlhaltungen, Konzentrationsschwäche, Vergesslichkeit, geistige Verwirrung, Selbstsucht, Selbstverherrlichung, Machtstreben

Ausbalanciertes Chakra: Hohes Bewusstsein, Spiritualität, wacher Verstand, Idealismus, Phantasie, geistige Klarheit, Intuition, innere Weisheit


7. Sahasrara-Chakra/Kronenchakra

Das Kronenchakra verbindet das Menschliche mit dem Göttlichen und Kosmischen, dem Großen Ganzen.

Lage: Über dem Scheitel des Kopfes. Öffnet sich nach oben.

Farbe: Violett/Weiß/Gold

Themen: Spiritualität, Erfahrung geistiger Welten, Gotterkenntnis, Erleuchtung, Selbstverwirklichung, kosmische Vereinigung, Verbundenheit mit dem Kosmos, Heimkommen

Körperlicher Bezug: Großhirn, Zirbeldrüse

Blockade/Dysfunktion: Verunsicherung, Ziellosigkeit. Dieses Chakra ist meistens unterentwickelt und nicht blockiert. Erst durch die Arbeit und das Öffnen der unteren Chakras lässt sich dieses Chakra aktivieren.

Ausbalanciertes Chakra: Vollkommens Verstehen, Verbindung mit dem göttlichen Ursprung, Fülle, Eins-Sein, Heil-Sein, Gelassenheit, tiefer Friede. Der Zustand, der erreicht werden kann heißt Samadhi – vollkommene Verschmelzung und Zustand absoluter Glückseligkeit.

 

 


Verbinde dich mit dir selbst und bringe dein Inneres 

dauerhaft in Einklang!

E-Mail
Anruf
Karte
Infos
Instagram